Kurznachrichten 

   
 

Berichte aus 2010

28.12.2010 Vorsitz der Ortsvereine Ludendorf

Josef Breuer wird zum 31.12.2010 den Vorsitz der Ortsvereine Ludendorf niederlegen. Josef Breuer hat den Ortsvereinen zugesichert die Ortsvereine auch weiterhin zu unterstützen und steht den Ortsvereinen als Mitglied im Ortsausschuss gerne zur Verfügung.
12.12.2010
       
Advents- & Weihnachtskonzert mit Bruce Kapusta      
 in Swisttal Ludendorf Pfarrkirche Sankt Petrus und Paulus

Kölsch Klassische Advent & Weihnacht lautete das Motto unter das der Entertainer Bruce Kapusta seine diesjährige Konzerte gestellt hat. Er verbindet Besinnliches mit Liedern und Geschichten voller Humor und Gefühl, denn „kriesche un laache“ gehört für den echten Rheinländer nun einmal untrennbar zusammen! Die Konzertbesucher in Ludendorf konnten sich freuen auf ein liebevoll zusammengestelltes Programm mit Liedern wie „Ich bete an die Macht der Liebe", „Leise rieselt der Schnee" „The First Noel“ und „White Christmas“.

Neben klassischen Titeln wie „Ave Maria“ und „Joy to the world“,  hat Kapusta, kölsche Weihnachtslieder gesungen und spielte Lieder wie „Höösch fällt d’r Schnie“, „Kleine Strossemusikant“ und seinen Song „Weihnachten bei Oma und Opa“. Perfekt ergänzt wurde der Abend durch besinnliche und humorvolle kölsche Geschichten, auf unnachahmliche Art vorgetragen von Annemie Lorenz.
27.11.2010

Weihnachtsbaum Schmücken auf dem Dorfplatz in Ludendorf am 27.11.2010

Zum siebten Mal in Folge haben die Mädels der Ludendorfer Jonge und die Frauen der Feuerwehr den Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz  in Ludendorf aufgestellt. Es ist schon fast zum Brauchtum geworden wenn die Gemeinschaft der Frauen der beiden Vereine die Ludendorfer Bürgerinnen und Bürger zum Weihnachtsbaum schmücken einladen. Angefangen hat alles mit einer Spendenaktion im Jahre 2004 an das Weihnachtslicht vom Generalanzeiger Bonn und diese Spendenaktionen wurden  in den darauf folgenden Jahren immer wieder zum 1 Advent von den Frauen durchgeführt. In diesem Jahr wurde die Spendenaktion durchgeführt für  Leben mit Autismus  Bonn und Rhein-Sieg-Kreis e.V..  Udo Schumacher (Vorsitzender Leben und Autismus) der selbst in Odendorf lebt, konnte sich über die Spendenbereitschaft (447 Euro) der Ludendorfer überzeugen und bedankt sich hierfür bei allen Bürgerinnen und Bürgern  recht herzlich.

05.11.2010  Zeitschrift "Wir in Swisttal"

Ab der Kalenderwoche 47 2010 erscheint "Wir in Swisttal" wöchentlich.
   
   
30.01.2010

Bunter Abend in der ausverkauften Bauhofhalle in Swisttal-Ludendorf

Es waren wieder supertolle Programmteile beim Bunten Abend zu denen die Ludendorfer Jonge eingeladen hatten dabei. Auch wenn es draußen geschneit hat, haben sich die Gäste nicht davon abhalten lassen ausgiebig zu feiern.

Nach dem der Sitzungspräsident Dirk Lüssem pünktlich um 20 Uhr den Bunten Abend im Bauhof zu Ludendorf eröffnet hat, spielte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr aus Buschhoven das Prinzenpaar aus Heimerzheim und die Dreigestirne aus Swisttal in die Bauhofhalle. Danach gaben sich die Künstler „die Klinke in die Hand“ und sorgten für ein tolles Programm. Mit dabei waren in diesem Jahr  Die Cöllner, Die Rheinländer, Die jungen Trompeter, Die Fidele Kölsche  und die Kölsch Fraktion. Mit einem tollen Tanz haben die Ludendorfer -Mädels auf der Bühne die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich gezogen die in diesem Jahr zum 15-mal auf dem Bunten Abend aufgetreten sind.

Besonders geehrt wurden die Mitglieder Thomas Beyel, Dennis Winter, Christian Klein, Andreas Ley und Michael Kall für Ihre 10 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft.

08/10.01.2010

Damensitzung und Herrensitzung in Swisttal Ludendorf

 Bereits seit Wochen ausverkauft starten die Ludendorfer Jonge mit der Damen- und Herrensitzung in die Session 2009/2010

Die Besucher der Sitzungen konnten sich  in diesem Jahr wieder über ein atraktives Programm freuen. Zu Gast waren u.a. die Nippeser Bürgerwehr, Ne Knallkopp, die Rabaue, Palm Beach Girls aus Flamersheim oder Annette Esser als Agnes Kasulke.

   
 

Berichte aus 2009

31.12.2009

Wechsel in der Freiwilligen Feuerwehr - Löschgruppe Swisttal-Ludendorf

 Zum 01.01.2010 hat die Leitung der Löschgruppe Ludendorf Christiam Klein übernommen.

28.11.2009 Weihnachtsbaumschmücken Spendenaktion der Ludendorfer Mädels und Frauen der Feuerwehr

Auch in diesem Jahr haben sich die Frauen der Ludendorfer Mädels und die Frauen der Feuerwehr Löschgruppe Ludendorf  wieder mächtig ins Zeug gelegt. Bei der Spendenaktion wurden 660 Euro für den Verein  "Botzedresse für Kinderherzen in Not e.V.“ gesammelt.

31.07.2009

Verkehrsberuhigung K 67 Ortseingang Swisttal-Ludendorf

Im Bereich vom Friedhof wird die Gemeinde Swisttal voraussichtlich im November 2009 mit den Baumaßnahmen für die Verkehrsberuhigung beginnen.

Für die Bürgerinnen und Bürger wird mit dieser Baumaßnahme die Sicherheit an der Ortseinfahrt Ludendorf erheblich verbessert.

06.06.2009

25 Jahre Jugendfeuerwehr in Swisttal Ludendorf

Die Löschgruppe Ludendorf feierte mit Ihrer Jugendfeuerwehr das 25 jährige bestehen. Die Feierlichkeiten begannen mit einem Festgottesdienst und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmahl. Wegen dem regnerischen Wetter, wurde die Schauübung der Jugendfeuerwehr kurzfristig abgesagt.

Zu den Feierlichkeiten spielte der Musikverein Eifelland e.V. aus Arloff zum Jubiläum der Jugendfeuerwehr. Als Überraschung der Jugendlichen überreichte Hein-Dieter Stein (Freunde und Förderer der Kinder und Jugendarbeit in Swisttal e.V.) eine Sporttasche.

Gerd Simons wurde durch die Beigeordnete Petra Kalkbrenner für seine 25- jährige Treue zur Löschgruppe Ludendorf ausgezeichnet.          Zu den Bildern

11.04.2009

Klappern    -Osterbrauch in Ludendorf-

Auch in diesem Jahr wurde der alte Osterbrauch des Klapperns in Ludendorf von den Dorfkindern wie seit eh und je gepflegt.

In diesem Jahr waren zeitweise über zwanzig Mädchen und Jungen auf unseren Straßen in Ludendorf mit ihren Klappern unterwegs und vertraten in würdiger Weise die Kirchenglocken, die ja während der Kartage - wie allgemein bekannt - nach Rom geflogen sind.

 Wir hoffen, dass sich diese positiven Teilnehmerzahlen in den kommenden Jahren fortsetzen werden und  die alten Bräuche so erhalten bleiben.

23.02.2009 Karnevalszug in Swisttal-Ludendorf     Zu den Bildern

Pünktlich um 10 Uhr eröffneten die Ludendorfer Jonge Ihr Biwak auf dem Dorfplatz in Ludendorf mit Musik und erstmals Erbsensuppe. Hat alles einmal klein angefangen, so können die Ludendorfer  heute auf einen Karnevalszug schauen der sich sehen lassen kann. Erstmals fuhr sogar aus Dünstekoven das Kinderdreigestirn Jungfrau Celine, Bauer Justin und Prinz Marvin I. mit einem großen Prunkwagen mit. Nicht vergessen darf man dabei die Jugendfeuerwehr aus Ludendorf unter der Leitung von Bernhard Michels mit dem Motto: Die Jugendfeuerwehr ist auch noch nach 25 Jahren so schnell wie Speedy Gonzales. An der Spitze des Zugs ging auch in diesem  Jahr der Lappenclown mit dem Hinweis: Der Zoch kütt gefolgt von zwei Ludendorfer Mädels. Kommentiert wurde der Zug durch den Präsident Dirk Lüssem der Ludendorfer Jonge, die in diesem Jahr mit zwei Prunkwagen dabei waren. Josef Simons und Michael Weber fuhren mit Ihrer Feldküche im Zug  mit und verteilten Würstchen mit Brötchen. Ausgesprochen bunt war auch die Fußgruppe der Escher Straße unterwegs, die sich teils als Bienen oder als Blumenwiese verkleidet hatten.

18.02.2009 Kinder-Kostümfest, Katholische Kirchengemeinde    Zu den Bildern

Auch in diesem Jahr war das Ludendorfer Kinderkostümfest unter der Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus ein voller Erfolg. Mindestens 60 Ludendorfer PÄNZ  mit ihren Freunden aus den Nachbardörfern konnten nach Herzenslust spielen, tanzen, toben, lachen und vom Büfett naschen.

Das 12. Ludendorfer Kinderprinzenpaar DENNIS I. (Weber) und LIA I. (Schulz) zog mit viel Hallo und Alaaf ins Dorfhaus ein, verteilte den Prinzenorden und hatte an dem Fest ebensoviel Freude wie alle anderen Pänz --- erstmals unter der Leitung von Kerstin Weber.

Einer der Höhepunkte war der Auftritt des sagenhaften Clowns  CHRISTIAN KRÖHL.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses schönen Kinderkostümfestes 2009 beigetragen haben. Im nächsten Jahr semme wedde debei !!!

07.02.2009 Bunter Abend, Ludendorfer Jonge e.V.      Zu den Bildern

Der Bunte Abend der Ludendorfer Jonge war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Moderator Dirk Lüssem begrüßte die Tolitäten aus Swisttal und Umgebung. Die Nippeser Schotten und die Gruppe Null acht-15 führten weiter durch das Programm. Als dann die Funken rot weiß Gleuel mit  Ihrem Sitzungspräsidenten Heinz Gert Sester "Bärchen" auf der Bühne war, verwandelte das Tanzpaar Vanessa Schoenen und Manfred Schulz die Bauhofhalle  in eine Sauna.  Dies war nur noch durch die Palm Beach Girls mit ihrem neuen Tanz "One Night in Bangkok" zu übertreffen. Weiter im Programm waren Die Filue und Blom un Blömcher. Bevor die Domstürmer zum Finale spielten, tanzen die Ludendorfer Mädels für Ihre Ludendorfer Jonge auf der Bühne den diesjährigen Sessionstanz.
09.01.2009 Damensitzung, Ludendorfer Jonge e.V.      Zu den Bildern

Präsident Dirk Lüssem und Sitzungsleiterin Britta Simons  konnten wie im vergangen Jahr sich über ein ausverkauftes Haus  freuen.  Zu allem Schreck viel kurz vor der Sitzung die komplette Stromversorgung rund um Ludendorf aus.  Die Sitzung konnte aber Gott sei dank planmäßig beginnen.  Mit dabei waren Die Domstürmer, Marita Kölner (Et Fussisch Julche), die Knäächte un Mägde, der Unterhosenverkäufer Alias Mister Feinripp und viele mehr.
08.01.2009

Dorfplatz Ludendorf fertig gestellt -was lange wärt, wird endlich gut-   Zu den Bildern

Von den Ludendorfer Bürgerinnen und Bürgern immer wieder gewünscht; die Erneuerung und Herstellung der Dorfplatzfläche. Sie ist nunmehr durch die Fertigstellung der Pflasterung einer Restfläche von 330 qm im Bereich vor der Kirche abgeschlossen. Besonderer Dank gilt dabei den Ortsvereinen und Bürgerinnen und Bürgern, die mit einem Betrag von 2.000 Euro die Baumaßnahme unterstützt haben sowie allen, die dazu beigetragen haben, das Bauvorhaben  umzusetzen. Auch die Kirchengemeinde Sankt Petrus und Paulus hat ihre Bereitschaft zur finanziellen Beteilung am Bauvorhaben signalisiert.

Durch die Firma von der Wettern wurde im November 2008 der alte Plattenbelag mit Betontragschicht beziehungsweise in dem unbefestigten Teil die wassergebundene Decke aufgenommen. Der Boden wurde 40 cm tief ausgeschachtet. Anschließend wurde Frostschutzkies eingebaut sowie die Pflasterdecke hergestellt. In diesem Zusammenhang wurden außerdem die Einfassung der Baumbette und der Zugang zur Kirche erneuert, Borde reguliert und der Bordstein für die Zufahrt zum Dorfhaus abgesenkt.

Im Rahmen einer Ortsbegehung mit Bürgermeister Eckhard Maack wurden von den Bürgerinnen und Bürgern noch abschließende Maßnahmen wie die Ergänzung und Erneuerung der alten Dorfplatzbeleuchtung, das Zurückschneiden der Dorfplatzbäume und die Ausweisung eines Behindertenparkplatzes angeregt. Bürgermeister Maack: "Das war ein echtes Bürgerprojekt, in das sich alle Beteiligten zum Gemeinwohl positiv eingebracht haben. Auch um die Pflege des Dorfplatzes kümmern sich weiterhin die Ludendorfer Bürger Josef Beyel, Josef Simons, Hans Jonas und Josef Stein". Zum guten Gelingen überreichte Bürgermeister Eckhard Maack an die vier aktiven Bürger jeweils einen Besen und eine Gießkanne zum Bewässern der Bäume und Blumenkübel.

04.01.2009

Herrensitzung in Swisttal- Ludendorf               Zu den Bildern der Sitzung

Dirk Lüssem begrüßte die Herren mit "Morgen Männer" in einem ausverkauften Haus oder die Wellblechhalle wie manche Sie auch nennen. Die in Köln 1823 gegründet Kölsche Funke Rut Wies eröffneten die Sitzung mit dem Lied Rut Rut sin die Ruse, worauf die Männer sofort zu schunkeln begannen. Das Tanzmariechen der Kölsche Funke Rut Wies tanzte zum ersten Mal den Mariechentanz. Zum Ausmarsch spielten Die Funken eine Potpourri.

Guido Cantz begeisterte die Männer mit einer herrlichen Rede, was nach dem Nummerngirl Sitney schwer war. Weiter wurde mit Musik durch das Programm geführt . Zum Abschluss eines Medley's tanzte die Kellnerin Elke und Dirk aus dem Publikum einen Samba auf der Bühne.

De Bergische Jong (Willibert Pauels) meinte zum Nummerngirl Sidney, dass die Botz jet kanp wör und begeisterte die Swisttaler Männer. Zum Abschluss sangen die Männer „Großer Gott wir loben dich“, unterstütz von der Hausband der Ludendorfer Jonge die Los Ultimos. Wer er das nicht erlebt hat wird es kaum glauben.

Weiter ging es mit den Cheerleaders vom 1 FC Köln und mit Parodie und Comedy begeisterte Blom und Blömscher den Saal. Als Sie jedoch mit dem Lied Verdamp lang her von Bap begannen, tobte die Bauhofhalle.

Die Zunft-Müüs zeigten sich in ihren herrlichen Kostümen und begeisterten die Ludendorfer. Zum Ausmarsch tanzten die Zunft-Müüs einen Samba von den Bläck Fööss.

Zum Finale spielten in diesem Jahr die Rabaue. Die Wellblechhalle wurde in einen Hexenkessel verwandelt.

Wie auch in den vergangen Jahren haben die Ludendorfer Jonge und Sitzungspräsident Dirk Lüssem eine hervorragende Herrensitzung gehabt und die Gäste freuen sich schon heute auf das nächste Jahr.

 

Berichte aus 2008

30.12.2008

Löschgruppenführer von Ludendorf Rainer Klein wird das Amt noch bis zum 31.12.2009 ausführen

Rainer Klein wird nach eigenen Angaben das Amt als Löschgruppenführer nun doch noch bis  zum 31.12.2009 ausführen. Im kommenden Jahr soll die Nachfolge Kleins geregelt werden, damit ein nahtloser Übergang möglich ist.

 29.11.2008 Weihnachtsbaumschmücken auf dem Dorfplatz. Eine Spendenaktion der Ludendorfer Mädels

Die Spendenaktion wurde in diesem Jahr zu Gunsten des  Vereins Sternschnuppe Herzenswunsch e.V. durchgeführt. Die Ludendorfer Mädels bedanken sich für die Unterstützung bei allen, die das Projekt unterstützt  haben.



16.11.2008

Vorstellung des Kinderdreigestirns der KG Freundschaftsbund Dünstekoven

Für die kommende Session präsentiert die KG Dünstekoven erstmals ein Kinderdreigestirn. Jungfrau Celine, Bauer Justin und Prinz Marvin I. werden das närrische Volk durch die Session führen. Umso erfreundlicher ist es das dies mit Ludendorfer Beteiligung stattfindet. Bauer Justin I. und Prinz Marvin I. (Simons) sind Brüder und zwei echte Ludendorfer Jonge, das Trifolium wird komplettiert durch ihre Cousine Celine (Floss) Tanzmariechen der Ehrengarde Heimerzheim.

10.11.2008

Instandsetzungsarbeiten auf dem Dorfplatz in Ludendorf haben begonnen

Mit den Instandsetzungsarbeiten am Dorfplatz in Ludendorf wurde begonnen, Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, war es es erforderlich den Belag auf dem Dorfplatz teilweise zu erneuern. Die Arbeiten werden voraussichtlich im November fertiggestellt.

Auf Initiative der Ortsvereine wurde eine Spendenaktion für die Sanierung des Dorfplatzes durchgeführt. Mit dieser Spendenaktion wurde die Sanierung des Dorfplatzes finanziell unterstützt.

03.11.2008

Der Löschgruppenführer von Ludendorf Rainer Klein tritt zum 31.12.2008 von seinem Amt zurück

Rainer Klein wird nach eigenen Angaben das Amt als Löschgruppenführer zum 31.12.2008 niederlegen. Klein der 1992 im Alter von 22 Jahren das Amt von Heinz Peters übernommen hat, tritt  aus persönlichen Gründen vom Amt des Löschgruppenführers zum 31.12.2008 zurück.  Rainer Klein kann während seiner 17 jährigen Dienstzeit auf einige Meilensteine zurück blicken. Erst im Mai feierte die Löschgruppe Ihr 100 Jähriges Bestehen und bekamen im Jahre 2007 ein neues Feuerwehrwehrfahrzeug TSF-W worauf die Löschgruppe lange gewartet hat.

20.09.2008 Seniorenfahrt der Ortsvereine

Die Ortsvereine haben in diesem Jahr die Senioren zu einer Busfahrt zum schönsten Landstrich in Deutschland eingeladen. Die Busfahrt führte durch das Rheintal zwischen Remagen und Lorsch. Bei einem Zwischenstopp auf der Loreley konnten die Senioren  bei herrlichem Wetter den Blick ins Rheintal bei Sankt Goar genießen.
Von dort ging die Reise  in den Naturpark Rhein-Taunus (Rheingau-Gebirge) zum kaffeetrinken. Die Rückfahrt führte dann von Lorch nach Koblenz mit einer Besichtigung des Deutschen Ecks. Dort bot sich den Senioren in der Abendsonne einen herrlichen Blick auf die Mosel, Rhein und Ehrenbreitstein. Der Abschluss des schönen  Tages wurde in Dernau im Weinbauverein bei einem Glas Wein gefeiert.
28.06.2008 Kirmes in Luendorf Freundschaftsspiel Ludendorfer Jonge gegen FC Pappnas

bei herrlichem Wetter und ausverkauften Sitzplatzen im Stadion von Ludendorf (Bolzplatz), spielten  die Ludendorfer Jonge und Mädels gegen die Kölner Karnevalisten (FC Pappnas).  Der Schiedsrichter Harzem muste nach dem er eine Rote Karte und mehrere Gelbe Karten verteilt hat, auf dem Spielfeld wegen einem kleinen Schwächeanfall behandelt werden. Es wird vermutet, dass der Schwächeanfall durch die Spieler von FC Pappnas die alle die Nummer 11 getragen haben verursacht wurde. Harzem hat sich aber sehr schnell von den Strapazen erholt und das Spiel konnte weiter gespielt werden. Nach 70 Spielminuten und einem 3:3 Endstand brachte  ein Elfmeterschießen die Entscheidung. Kommentator Dirk Lüssem verkündete das Ergebnis mit 6: 7. Das Ergebnis wurde anschließend auf dem Dorfplatz gefeiert.       Zu den Bildern vom Freundschaftsspiel
31.05.2008
01.06.2008
100 Jahre  Feuerwehr  Ludendorf mit Zapfenstreich und viel Musik

„An diesem Wochenende wird nur gefeiert", meinte Löschgruppenführer Rainer Klein, aber so ganz stimmte dies nicht, denn trotz der großen Jubiläumsfeier im Pfarrgarten hatte Swisttals Wehrführer Stefan Schumann eine „Einsatzreserve" in der Hinterhand.
„Mit Stolz feiern wir in diesem Jahr unser 100-jähriges Jubiläum der Löschgruppe Ludendorf", hebt Rainer Klein in seinem Grußwort zu Recht das Selbstbewusstsein seiner Wehrmänner hervor, und darin schließt er die engagierte Jugendfeuerwehr mit ein. Sein Dank gilt auch den Ludendorfer Bürgern und Bürgerinnen, die der Löschgruppe stets das notwendige Vertrauen entgegen brachten und damit zeigen, dass die Feuerwehr seit jeher ein anerkannter Teil des Dorflebens ist.
Auch Bürgermeister Eckhard Maack als ziviler Chef der Feuerwehr dankte den Generationen von Wehrleuten, die bereit waren und sich weiterhin einsetzen, das Leben sowie Hab und Gut der Menschen zu schützen und zu retten. „Jeden Tag 24 Stunden, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr sind unsere Feuerwehrleute für uns da, ich habe großen Respekt gegenüber allen, die bei unserer freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich Dienst tun."
Auch Kreisbrandmeister Walter Jonas und Gemeindebrandinspektor Stefan Schumacher danken den Wehrmännern und ihren Familien. Der heutige Einsatz nicht nur bei Brandunfällen, sondern auch bei schweren Verkehrsunfällen bis hin zur Gefahrenabwehr setzt eine hohe fachliche Ausbildung voraus, die viel Zeit kostet, Zeit, die den Familien und anderen Hobbys verloren geht.
„Ihre Einsatzbereitschaft ist das Ruhekissen der Menschen unserer Gemeinde", dankte auch Ortsvorsteher Josef Breuer seinen Kameraden, und er mahnte die Arbeitgeber, den notwendigen Freistellungen der Wehrmänner positiv gegenüberzustehen.
Begonnen hatte es 1908, nachdem einige Jahre zuvor ein Feuerteufel auch in Ludendorf sein Unwesen getrieben hatte und einige Häuser und Wirtschaftsgebäude abgebrannt waren. Von Josef Esser über Martin Kratz, Jakob Schneider, Albert Beyel sen., Josef Klein, Heinz Peters bis zu Hauptbrandmeister Rainer Klein, der seit 1992 im Amt ist, reicht die Reihe der Wehrführer.
Mit einem bunten Programm lockte das Jubiläumsfest wohl fast die ganze Bevölkerung in das große Zelt im Pfarrgarten, es ist wohl auch kaum eine Familie in Ludendorf, aus der nicht schon ein Angehöriger seine „Ehrenpflicht" in der Wehrgruppe geleistet hat. Den Auftakt macht eine musikalische „Rundreise" der Musikfreunde Urfeld. Ein weiterer Höhepunkt war der Große Zapfenstreich, den musikalisch die Musikfreunde Urfeld und der Tambour-Corps Hersel gestalteten und zu dem die Swisttaler Feuerwehrkameraden mit brennenden Fackeln Spalier standen. Den Abschluss machten die „Jungen Zillertaler" mit einem Open-Air-Konzert.
Der Sonntag begann mit der Kranzniederlegung am Denkmal, einer Festmesse unter freiem Himmel im Pfarrgarten und einem Frühschoppen, der musikalisch wieder von den Musikfreunden Urfeld begleitet wurde. Am Nachmittag gab es ein Konzert mit Oldies und Classic der Gruppe Kalk Stopp und ein buntes Kinderprogramm.
Auszug aus Wir Swisttaler am 08.06.2008
22.05.2008 Internetseite der Jugendfeuerwehr Swisttal Ludendorf

Die Internetseite der Jugendfeuerwehr in Ludendorf ist wieder Online.
28.04.2008 Umzug der Internetseite Ludendorf Info

Die Internetseite Ludendorf Info ist heute auf dem neuen Server fertiggestellt worden.
20.04.2008 Umzug der Internetseite Ludendorf Info

Die Internetseite Ludendorf Info wird in den nächsten Tagen auf einen Leistungsstärkeren Server umziehen.
11.04.2008 Mitgliederversammlung vom CDU Ortsverband in Swisttal Ludendorf

Die CDU Ludendorf hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mitglieder des Ortsverbandes wählten Christian Klein in dieses Amt. Er tritt die Nachfolge von Josef Breuer an, der nach 11 Jahren nicht mehr kandidiert hat. Der Gemeindeverbandsvorsitzende Bernd Großmann würdigte Breuers Engagement. Christian Klein ist bis lang als sachkundiger Bürger im Jugend, Senioren, Kultur und Sozialausschuss sowie als Vorsitzender der Jungen Union in Erscheinung getreten. Wiedergewählt wurde Dirk Lüssem als Stellvertreter, Hans Zimmer als Schriftführer und Anni Jonas als Beisitzer. Zur Verstärkung wurde Bernhard Michels als Beisitzer in den Vorstand gewählt.
Der neue Vorstand hat es sich zum Ziel gesetzt, weiterhin mit dem CDU-Gemeindeverband und mit dem Swisttaler Rat gut zu kooperieren. Weitere Schwerpunkte werden die Wahlvorbereitungen für 2009 und die Mitgliederwerbung sein. Frau Ilka von Boeselager und  Christan Klein bedankten sich bei Josef Breuer für die geleistete Arbeit in den vergangenen 11 Jahren. 
11.04.2008 Spendenkonto zum Wiederaufbau (Brandschaden in Swisttal - Miel vom 25.03.08)

Zu Gunsten der Familie Cipera, deren Haus bei dem Brand am 25. März schwer beschädigt wurde, wird jetzt ein Treuhandkonto eingerichtet. Das haben der Ortsvorsteher , die Ortsvereine sowie der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand in Miel jetzt einstimmig beschlossen. Spenden für die Familie können unter dem Stichwort: -Wiederaufbauhilfe- bei der Raiffeisenbank Voreifel eG unter der Kontonummer 200311019, Blz. 370 696 27 eingezahlt werden. 
22.03.2008

 

 

 

Klappern    -Osterbrauch in Ludendorf-

Wie in jedem Jahr zu Ostern sind die Kinder von Karfreitag bis Karsamstag mit der Klapper wieder durch Ludendorf gezogen um die Kirchenglocken zu ersetzen, die laut christlicher Überlieferung nach Rom gereist  sind.  Es wird damit ein Jahrzehnte langer alter Brauch aufrecht gehalten. Früher sind lediglich die Messdiener durch das Dorf gezogen. Heute kann jedes Kind aus Ludendorf sich den Klapperkindern anschließen.

 
20.02.2008

Defekte Telefonanschlüsse in Swisttal  (Ludendorf, Essig und Ollheim)

Etwa 700 Telefonanschlüsse waren in Ludendorf, Essig und Ollheim in der Zeit vom 18.02.2008 (nachmittags)  bis 20.02.2008 (mittags) gestört. Durch Tiefbauarbeiten im Bereich der B51 wurde eine Telefonleitung zerstört. Da es sich um ein eine Hauptverbindungsleitung zu den Ortschaften gehandelt hat, dauerte es sein Zeit bis alle Verbindungen wieder instand gesetzt waren. Von der Störung war  auch die Gemeindeverwaltung betroffen, die in dieser Zeit nicht erreichbar war.

03.02.2008 Karnevalsumzug in Swisttal Ludendorf

Die Ludendorfer haben  für Ihren Karnevalsumzug das Wetter beim Petrus bestellt. Bei eisigen Temperaturen und Sonnenschein ging um 12:15 Uhr der Karnevalszug unter dem Motto klein aber fein von der Escher Straße los. Mit dabei war an der Spitze des Zugs der Lappenclown gefolgt von Schneewittchen und vielen kleinen Zwergen aus der -Escher Gass-. Für die Musikalische Begleitung sorgte der Musikzug der Olleme Bubelsbröder und der Fanfarencorps-Essig-Odendorf unter der neuen Leitung von Siegfried Vogel. Die Ludendorfer Mädels begeisterten die Ludendorfer mit einem riesigen Wagen als  Nähkästchen mit XXL Rollen aus Garn. Die Jugendfeuerwehr aus Ludendorf hat sich in diesem Jahr bereits schon heute ins Zeug gelegt und verbreitete Werbung mit Blaulicht und Martinshorn für das 100 jährige bestehen der Löschgruppe Ludendorf am 31.05.2008. Zum festen Bestandteil des Ludendorfer Karnevalszug ist die Simons  Feldküche mit Würstchen  geworden. Ganz unter dem Motto Hopfen und Malz stand der Wagen der Ludendorfer Jonge mit Andechser Klosterbräu.

Zu den Bildern von Biwak und Karnevalszug

26.01.2008 Kinder- Kostümfest

Die kath. Kirchengemeinde Ludendorf hatte im Dorfhaus zum Kinderkostümfest eingeladen. Zum 11. Mal wurde dafür eigens ein Kinderprinzenpaar gestellt. So zogen Prinz Aljoscha I. und Prinzessin Ulrike I. mit Adjutanten und Fahnenträger ein. Die Tanzgruppen der KG Miel sowie ein Improvisationstheater aus Bonn stellten Ihr Können unter Beweis. Mehr als 70  Kinder folgten der Einladung und hatten mit Ihren  bunten Kostümen viel Spaß. Ein besonderer Dank gilt den Ortsvereinen und den Ludendorfer Jonge für die finanzielle Unterstützung.

Gruppenbild der Kinder

23.01.2008 Seniorensitzung  der Ludendorfer Jonge e.V.

Die Ludendorfer Jonge organisierten in diesem Jahr wieder  einen Karnevalistischen Seniorennachmittag im Dorfhaus Ludendorf. Dort präsentierte der Präsident Dirk Lüssem mit seinem Neunerrat ein hervorragendes Programm aus Überraschungsgästen und Eigengewächsen aus dem Ort.  Josef Simons und Britta Simons hatten die Senioren mit Ihrem Zwiegespräch Billa und Bärbelchen  gleich auf Ihrer Seite.  Auftritte wie z.B. das Kinderprinzenparr aus Dünstekoven oder die Kindertanzgruppe von MAD MÖD MIEL rundeten das Programm ab. Zum Höhepunkt der Seniorensitzung tanzen zum Abschluss die Ludendorfer Mädels Ihren diesjährigen Sessionstanz. Bilder der Seniorensitzung

19.01.2008

Bunter Abend in der Bauhofhalle

In der ausverkauften Bauhofhalle wurde dem Brauchtum alle Ehre erwiesen. Alle Prinzenpaare  und Dreigestirne aus Swisttal, waren Gäste der Ludendorfer Jonge in der Bauhofhalle. Den Auftakt machte der Tambourcorps  der Löschgruppe Buschhofen. Bernie Bass begeisterte im Anschluss die Gäste mit Liedern der kölschen Mundart.  Mit dabei war auch das Solomariechen aus  Odendorf und die Morenhofener Gardetanzgruppe.Der Sitzungspräsident Dirk Lüssem  dankte alle Helfern die die Ludendorfer Jonge das ganze Jahr über unterstützen. Er betonte, dass, ohne diese Unterstützung solche Veranstaltungen nicht durchführbar wären und überreichte allen den diesjährigen Orden der Session.

06.01.2008 Herrensitzung in der Bauhofhalle in Swisttal Ludendorf

Kaum zu Toppen war die Herrensitzung im vergangenen Jahr 2007. Sitzungspräsident Dirk Lüssem konnte es den den Herren jedoch beweisen, dass auch in diesem Jahr wieder ein hervorragendes Programm auf die Beine zu stellen ist. Den Auftakt zur Sitzung machten das Gardecorps Grün-Weiss aus Köln. Die Kalauer konnten das Publikum, in Ihrer neuen Besetzung, mit herrlichen Parodien z.B. auf Rainer Calmund oder Julio Iglesias  erfreuen. Mit brillanten  Reden zeigte sich der Mann mit dem Hötche Peter Raddatz und der Kölsche Schutzmann Jupp Mendt. Abgerundet wurde das Programm mit dem Startrompeter Bruce Kapusta. 

04.01.2008 Damensitzung in der Bauhofhalle in Swisttal Ludendorf

Präsident Dirk Lüssem und Sitzungsleiterin Britta Simons  konnten sich auch in diesem Jahr über ein ausverkauftes Haus  freuen.  Mit dabei waren die Funky Marys, der Unterhosenverkäufer, die 3 Colonias und die Beckendörfer Knallköpp mit einem  Zwiegespräch zwischen Mann und Frau. Abgerundet wurde das Programm durch den Trompeter Bruce Kapusta und dem Schlagerstar Olaf Henning der die Damen so richtig zur Hochstimmung anfeuerte.

02.01.2008 Karneval in Ludendorf

Mit den Aufbauarbeiten zu den Karnevalssitzungen in der Bauhofhalle wurde begonnen, so dass wir uns schon alle auf die Damen- und Herrensitzung am 04. und 05.01.2008 freuen können.

 

Berichte aus 2007

31.12.2007 Besucherzahlen auf www.Ludendorf.info

Bis zum Jahreswechsel haben sich 4250 Besucher die Internetseite von Ludendorf angesehen. Das bedeutet, dass sich etwa 3280 Besucher die Internetseite im Jahre 2007 angesehen haben. Für das Interesse an Ludendorf in der Gemeinde Swisttal möchte sich Ludendorf .Info bei Ihnen bedanken. Wir hoffen, dass wir Sie auch im Jahre 2008 aktuell und umfangreich  informieren können und, dass Sie unser Internetangebot weiterhin intensiv nutzen.

16.12.2007 Seniorennachmittag der Kirchengemeinde Sankt Petrus und Paulus in  Swisttal-Ludendorf        Zu den Bildern

Der Einladung zum Seniorennachmittag der Kirchengemeinde waren zahlreiche Gäste aus Ludendorf gefolgt. Frau Erika Wißkirchen führte durch das abwechslungsreiche Programm. Es wurden Weihnachtslieder auf  der Querflöte gespielt und  Geschichten aus frühren Zeiten vorgetragen. Höhepunkt war aber eine Gruppe von Kindern aus Ludendorf, Miel und Odendorf  die für die Senioren eine Geschichte als Theaterstück vorgeführt haben.

14.12.2007 Austausch von drei Straßenschildern in  Swisttal-Ludendorf

Heute wurden Straßenschilder der Escher Str, Am Rosengarten und Weidesheimer Weg ausgetauscht. Der Austausch war erforderlich, weil die Schrift auf den Schildern kaum noch zu lesen war.

02.12.2007

Die Spendenaktion am 1. Advent der Ludendorfer Mädels und Frauen der Feuerwehr Ludendorf war in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Das Ergebnis vom letzten Jahr konnte bei weitem übertroffen werden.

Insgesamt wurden 700 Euro gespendet.

Die gespendete Summe wird über das Diakonische Werk Swisttal, an eine unschuldig in Not geratene Familie mit Kindern in Swisttal weitergegeben.

Die Ludendorfer Mädels und Frauen der Feuerwehr Ludendorf danken allen Spendern und wünschen der betroffenen Familie alles Gute, sowie allen eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten.

Zu den Bildern

   
18.11.2007 Einweihung der Zusatzgedenktafel am Kriegerdenkmal in Swisttal-Ludendorf

Auf Anregung von Peter Wißkirchen aus Swisttal Ludendorf und Beschluss des Umwelt- und Denkmalausschusses wurde eine zusätzliche Gedenktafel vor dem Kriegerdenkmal angebracht. Die Gedenktafel besteht aus Bronze und ist mit einer Basaltlavaplatte eingefasst. Der Text lautet:

Im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt. Zur Mahnung an den Frieden in Freiheit und Gerechtigkeit.

Das Kriegerdenkmal aus dem Jahre 1921, bestehend aus Muschelkalk, erinnert mit seiner Inschrift an die Gefallenen der beiden Weiltkriege.

Die Inschrift der Tafel wurde mit dem Rheinischen Amt für Denkmalpflege, den Ortsvereinen und dem Antragsteller abgestimmt.

Hergestellt wurde die Zusatzgedenktafel durch die Firma Nobis u. Lancier aus Bonn, die im Jahre 1921 das Denkmal in Swisttal Ludendorf errichtet hat.   Bild 1    Bild 2    Bild 3

09.11.2007 Denkmal  in Swisttal Ludendorf abgesperrt

Heute wurde das Denkmal an der Kirche  in Swisttal-Ludendorf aus Sicherheitsgründen mit einem Band abgesperrt. Eine Untersuchung des Denkmals, hat ergeben, dass die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. Eine notdürftige Instandsetzung wird bis spätestens 17.11.2007durchgeführt, so dass die Einweihung der Gedenkplatte zu Volkstrauertag am 18.11.2007 durchgeführt werden kann. Foto vom Denkmal

03.11.2007 Martinsumzug in Swisttal Ludendorf

Den Anfang der diesjährigen Martinsumzüge in Swisttal machte Ludendorf. Der Martinsumzug führte mit den Kindern und Erwachsenen durch die mit vielen Lampions geschmückten Straßen bis zum Bolzplatz, wo das Martinsfeuer angezündet wurde. Die Kinder sangen gemeinsam mit ihren Eltern die alten Lieder wie  „Ich geh mit meiner Laterne" und auf Platt das ebenfalls beliebte „Dä hellge Zenter Martes, dat wor ne jode Mann"

Im Anschluss an die Verteilung der Martinswecken wurde die Kinder- und Erwachsenenverlosung durchgeführt. Zu den Bildern

31.10.2007 Halloween in Ludendorf (Sachbeschädigung durch Zahnpasta)

Unbekannte haben am frühen Abend gegen 20 Uhr am 31.10.2007 im Bereich Am Rosengarten und Wiesenweg in Swisttal - Ludendorf Häuser und Autos mit Zahnpasta beschmiert. Zusätzlich wurden einige Rollen Papier verstreut. Denn Tätern ist sicherlich nicht bewusst, dass die Zahnpasta auf Anstrichen bleibende Schäden hinterlässt und eine Sachbeschädigung ist. Zeugen können sich gerne an den Webmaster post@ludendorf.info  wenden. Alle Zuschriften werden vertraulich behandelt

16.10.2007 Markierungen der Zone 30 in Swisttal Ludendorf

Durch eine Fachfirma, die von der Gemeinde Swisttal beauftragt wurde, sind innerhalb der Zone 30 zusätzliche Markierungen im Bereich der Straße Am Rosengarten und auf der Straße Wiesenweg angebracht worden. Eine 30 in einem runden Kreis von 1,2 m soll die Autofahrer an die  maximale Geschwindigkeit erinnern. Weitere Markierungen im Bereich der Ringstraße wurden von der Gemeinde noch in Aussicht gestellt. Gerade in dieser Straße ist die Gefährdung von Kindern ganz besonders groß, weil die Ringstraße als Abkürzung zwischen der Ollheimer Str. und der B56 genutzt wird und sich dort der Spielplatz von Ludendorf befindet. 

29.09.2007 Einweihung der Gedenktafel am Kriegerdenkmal in Swisttal-Ludendorf

Mit Beschluss vom 03.03.2005 hat der Umwelt- und Denkmalausschuss beschlossen, dass neben dem Denkmal eine Erläuterungstafel im Boden eingelassen werden soll.

Diese Tafel soll am 18.11.2007 um 10 Uhr durch den Bürgermeister der Gemeinde Swisttal eingeweiht werden.

24.07.2007 Spendenaktion Sanierung Dorfplatz         Zu den Bildern vom Dorfplatz

Die Kommunalaufsicht hat der Gemeinde Swisttal den Haushalt 2007 und das Haushaltssicherungskonzept nicht genehmigt, weil auch nach 2012 noch Fehlbeträge von 2,1 Millionen Euro abzudecken sind. Nur mit einer Unterstützung der Bürger wird sich die dringend notwendige Instandsetzung des Dorfplatzes in Ludendorf umsetzen lassen. Aus diesem Grund bittet der Ortsvorsteher Josef Breuer sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Ab sofort können Spendenquittungen für das Finanzamt  ausgestellt werden. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Bankkonto der Kirchengemeinde St.Petrus und Paulus, Konto Nr. 045 825 429, BLZ 370 502 99 und dem Verwendungszweck "Sanierung Dorfplatz" oder übergeben Sie Ihre Spende dem Ortsvorsteher. 

Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit die Aktion zu unterstützen und können gleichzeitig noch Steuern sparen. 

23.07.2007 Bushaltestelle Ludendorf Mitte (Schülerverkehr)

Die Bushaltestelle Ludendorf Mitte wird zukünftig auch als Schulbushaltestelle angefahren. Die Änderungen treten in den nächsten Tagen in Kraft.

18.07.2007 B 56 Ludendorf  Instandsetzungsarbeiten an der Brücke neben dem Wasserwerk

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW wird voraussichtlich bis zum 02.11.2007 Instandsetzungsarbeiten an dem Brückenbauwerk durchführen. Es kann zu Verkehrsbeschränkungen/-behinderungen kommen.

17.08.2007 Festzug zur Goldhochzeit der Eheleute Jonas

Am Freitag den 17.08.2007 wurde von den Ortsvereinen Ludendorf  ein Festzug anlässlich der Goldhochzeit  der Eheleute Hans und Änni Jonas durchgeführt. Unterstützt wurden die Ortsvereine Ludendorf durch zwei weiteren Vereinen aus Dünstekoven. Angeführt wurde der Festzug durch den Bürgermeister der Gemeinde Swisttal, Eckhard Maack und  dem Ortsvorsteher Josef Breuer. (Fotos vom Festzug)

29.07.2007 Dorffest in Ludendorf mit einer Spendenaktion zur Sanierung des Dorfplatzes der Ortsvereine Ludendorf                Zu den Bildern vom Dorfplatz

Die Ludendorfer Bürger besuchten trotz des schlechten Wetters das Dorffest recht zahlreich. Die Kinder wurden mit einer Hüpfburg die im Dorfhaus aufgebaut war überrascht die diese sofort in Beschlag nahmen. In dieser Zeit  konnten es sich die Erwachsenen gut gehen lassen, denn Sie wurden von den Ortsvereinen Ludendorf gut bewirtet. Für die Getränke sorgte an der Theke der Kameradschaftsverein und die Bedienung hatte die Ludendorfer Feuerwehr übernommen. Für das Essen war in diesem Jahr der Verein für Brauchtumspflege -Ludendorfer Jonge- verantwortlich, die mit einem reichhaltigen Sortiment von Grillspezialitäten die Ludendorfer verwöhnten.

Am meisten konnte sich aber der Ortsvorsteher Josef Breuer freuen, den Stefan Arth, Vorsitzender des Kameradschaftsverein, Dirk Lüssem, Vorsitzender der Ludenorfer Jonge, und der stellvertretende Löschgruppenführer Bernhard Michels überreichten ihm einen Scheck über 250 Euro für die dringend notwendige Instandsetzung und Sanierung des Dorfplatzes auf dem fast keine Platte mehr ganz ist.

Der Ortsvorsteher Josef Breuer würde sich freuen, wenn sich weitere Bürgerinnen und Bürger an der Spendenaktion beteiligen. Insgesamt werden für die Sanierung der 330 Quadratmeter  rund 10.000 Euro benötigt. Breuer möchte diese Sanierung gerne bis Ende 2008 durchführen.

Die Aktion der Ortsvereine Ludendorf war da sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.

23.06.2007 Zusätzliche Internetadresse von Ludendorf.Info

Die Internetseite www.ludendorf.info ist seit dem 23.06.2007 auch unter der Adresse www.ludendorf.com erreichbar.

08.06.2007 40 Jahre Feuerwehrmann - Ehrung für Albert Beyel - Ludendorfer feierten ihr Feuerwehrfest

Eine schöne Überraschung hielt die Löschgruppe Ludendorf für ihren Kameraden Alfred Beyel bereit. Löschgruppenführer Rainer Klein: „Alfred Beyel hat sich in vierzig Jahren um die Ludendorfer Feuerwehr verdient gemacht. Er war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde, die Ludendorfer Einwohner, wir alle, danken ihm für diese Treue und sein Engagement für unsere Gemeinschaft. Klein überreichte dem Wehrmann eine Urkunde und als kleines Zeichen der Anerkennung zwei Karten für das Contrakreis-Theater in Bonn und dazu zwei Gutscheine für ein Essen in einem nahe gelegenen Steakhaus. „Unseren Dienst in der Löschgruppe können wir über so einen langen Zeitraum nur durchstehen, wenn unsere Partnerinnen dies mittragen und uns unterstützen, daher geht unser Dank auch an Frau Beyel, so der Löschgruppenführer.

Mitglied der Feuerwehr wurde Alfred Beyel zunächst, damit er nicht zur Bundeswehr gehen musste, für seinen landwirtschaftlichen Betrieb war dies die bessere Lösung. „Ich musste mich für zehn Jahre verpflichten, aber es war für mich selbstverständlich, dass ich in der Feuerwehr mein Bestes gebe. Und in einem Dorf gehört das Vereinsleben zur Gesellschaft, obwohl natürlich der Dienst in der Feuerwehr doch ganz andere Anforderungen stellt. Als Landwirt stand ich auch tagsüber immer sofort zur Verfügung, wenn ein Einsatz notwendig war. Im Laufe der Jahre hat es da so einige Einsätze gegeben, die der Wehrmann immer noch ganz gut im Gedächtnis hat, etwa der Brand einer Gaststätte in Heimerzheim oder eines Schuppens- und Stallgebäudes in Odendorf.

Auch Swisttals Feuerwehrchef Stefan Schumacher würdigte die Treue des Feuerwehrkameraden zu seiner Löschgruppe und er hofft, dass der Geehrte auch noch das 50-jährige Jubiläum aktiv feiern kann. Der stellvertretende Bürgermeister Matthias Gerkum überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung der Gemeinde Swisttal.

Begonnen hatte das Feuerwehrfest mit einer Messe und der Kranzniederlegung zu Ehren der verstorbenen Feuerwehrkameraden. Dann stand das im Frühjahr neu angeschaffte Löschfahrzeug im Mittelpunkt. Rainer Klein erläuterte den interessierten Bürgen die Möglichkeiten und Funktionen des Fahrzeugs, das mit für ihre Sicherheit sorgt. Unter den Augen von Bernhard Michels durfte auch der Nachwuchs von morgen schon mal das Führerhaus des Löschfahrzeugs erobern, es waren auffällig viele Mädchen dabei, die auch ganz selbstbewusst sagten, „wir werden Feuerwehrmänner.

Auszug aus -Wir Swisttaler-

22.05.2007 Rauchverbot in allen Gebäuden der Gemeinde Swisttal?

Das Rauchverbot bezieht sich nur auf öffentliche Gebäude. Das Rauchverbot besteht nicht für Dorfhäuser oder ähnliche Räumlichkeiten.

04.05.2007 Rauchverbot in allen Gebäuden der Gemeinde Swisttal?

Hat die Gemeinde Swisttal in allen eigenen Gebäuden ein generelles Rauchverbot ausgesprochen? Es gilt auf jeden fall ein generelles Rauchverbot für das Rathaus in Ludendorf, Schulen und ähnliche Einrichtungen.  Ob dieses Rauchverbot auch für die Dorfhäuser gilt, ist noch unklar.

30.04.2007

Maifest

Bei strahlendem Sonnenschein stellten die Ludendorfer Jonge mit ihrem Präsidenten Dirk Lüssem in Ludendorf den 24 Meter hohen Maibaum auf dem Dorfplatz auf.

18.03.2007

Übergabe und Einsegnung des Feuerwehrfahrzeugs  TSF-W.

Nach Segnung des Feuerwehrfahrzeuges durch Pater Friede und Pfarrer Dorp, übergab Bürgermeister Eckhard Maack das Fahrzeug an die Löschgruppe Ludendorf. Der Bürgermeister erklärte die technischen Daten des Fahrgestells sowie des Feuerwehraufbaus. Er nannte die Besonderheiten wie z.B. den Tankinhalt mit 500 Liter Wasser und den Überdrucklüfter. Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Swisttal Stefan Schumacher, bedankte sich bei Herrn Maack und bei den Vertretern des Rates, dass dieses Feuerwehrfahrzeug angeschafft wurde. Er wünschte der Löschgruppe Ludendorf viel Freude mit dem TSF-W und das alle Kameraden wieder gesund von den Einsätzen zurückkommen. Danach überreichte er dem Löschgruppenführer Rainer Klein den Fahrzeugschlüssel.

Rainer Klein begrüßte die geistlichen Vertreter sowie den Bürgermeister und alle anwesenden Gäste und bedankte sich im Namen der Löschgruppe Ludendorf, dass dieses Fahrzeug angeschafft wurde. Er brachte zum Ausdruck, dass dieses Fahrzeug nur durch Änderung des Brandschutzbedarfsplans beschafft wurde. Ursprünglich war es vorgesehen, dass die Orte Ludendorf, Dünstekoven und Strassfeld nur noch mit Mannschaftstransportwagen (MTF) ausgestattet werden, mit denen die Einsatzkräfte zum Einsatzort gefahren werden sollten.

Herr Klein bedankte sich bei den Vertretern der Politik, die den Brandschutzbedarfsplan so verändert haben, dass weiterhin Feuerwehrfahrzeuge für diese Orte beschafft werden.

 Im Anschluss sind alle Gäste von Herrn Klein zu einem Imbiss ins Dorfhaus eingeladen worden. Hier konnten sich die Gäste über Zukunftsperspektiven der Freiwilligen Feuerwehr bei Kaffee, kalten Getränken und belegten Brötchen unterhalten.  

21.02.2007 Fischessen am Aschermittwoch

Nachdem das  Gasthaus Stein auch an Karneval seine Pforten nicht geöffnet hat, treffen sich viele der Narren in kleineren Gruppen im Dorf zum Fischessen.

18.02.2007 Biwak und Karnevalsumzug

Klein aber fein und doch immer größer. Die Ludendorfer Fastelvendsjecke begannen Ihren Karnevalsumzug um 11 Uhr mit einem Biwak. Fast das halbe Dorf hat am Umzug um 12 Uhr in Ludendorf teilgenommen. Ob Raumpflegerrinnen  oder die Jugendfeuerwehr die Ihr altes Feuerwehrfahrzeug verabschiedeten aber auch die Feldküche mit Würstchen  war im Zug mit dabei. Weitere Gruppen wie "Mir komme später und schlafen länger" oder die Ludendorfer Mädels und eine Gruppe mit Schmetterlingen konnten im Zug bewundert werden.

16.02.2007 Prinzenempfang der Gemeinde Swisttal

Unter dem Motto "Ganz Swisttal ist ein Bienenhaus" eröffnete Eckhard Maack den Prinzenempfang der Gemeinde Swisttal Mit dabei waren aus Odendorf das Dreigestirn Prinz Jacob II, Jungfrau Wilhemina I und Bauer Matthes I. Aus Swisttal-Miel wurde der Bauer Artur I mit dem närrischen Nachwuchs Prinz Dennis I und Prinzessin Jana I begrüßt. Aus Ollheim war Prinz Sebastian I und Prinzessin Jenny I angereist.

11.02.2007 Kinder-Kostümfest, Katholische Kirchengemeinde

Das Jugendleiterteam der kath. Kirchengemeinde Ludendorf hat in diesem Jahr seinen bewährten Kinderkarneval fortgeführt. Durch das Programm führten Anne Brumund und Hannah Königshoven. Das diesjährige Kinderkostümfest wurde wie in den letzten Jahren von den  Ortsvereinen Ludendorf unterstützt.

03.02.2007 Bunter Abend in der Bauhofhalle

Der Bunte Abend in der Bauhofhalle war ein einziges Feuerwerk der guten Stimmung. Als Dirk Lüssem die Veranstaltung eröffnete, stand die Bauhofhalle bereits Kopf. Den Anfang machten die Kinderprinzenpaare und Dreigestirne mit dem Tambourcorps aus Buschhoven, gekonnt zeigte die KG Odendorf ihren Gardetanz. Die Kultband "Klävbotze" begeisterte die Jecken. Mit dabei waren weitere Gruppen wie die Ehrengarde Heimerzheim, Funky Mary, die Ludendorfer Mädels mit ihrem Tanz der Matrosen von der MS Ludendorf, die Gruppe 221, die Zunft Müüs und zum Finale spielte die Mundartgruppe Rabaue.

26.01.2007  Ludendorfer Jonge Seniorensitzung

Zur Seniorensitzung der Ludendorfer Jonge waren alle Bürgerinnen und Bürger von Swisttal Ludendorf und Mitglieder die 60 Jahre alt sind, eingeladen. Bevor Dirk Lüssem um 17 Uhr mit dem Neunerrat die Sitzung eröffnete, gab es Kaffee und Kuchen für alle Gäste. Als erster Redner hatte Heinrich Hartzem aus Swisttal-Miel die Gäste schnell auf seiner Seite. Weitere Programmpunkte wie z.B. das Kinderprinzenpaar aus Miel mit Dreigestirn und Kindertanzgruppe folgten, bevor der Ortsvorsteher von Ludendorf Josef Breuer als "Jupp von Ludendorf" mit seiner Rede die Aufmerksamkeit der Senioren auf seine Seite zog. Weitere Programmpunkte wie z.B. die Kindertanzgruppe der Ehrengarde aus Heimerzheim, eine Rede von Josef Simons aus Ludendorf, Kölsche Leedsche der Gruppe Britz aus Köln und der Feuerwehrmann Kresse (Klaus Bömeke aus Köln) folgten. Zum Finale tanzten die Mädchen der Ludendorfer Jonge. Zum Abschluss der Sitzung wurde dann von Dirk Lüssem und dem Neunerrat das Ludendorfer Jonge Leed gesungen und wurden von den Senioren kräftig unterstützt.  

14.01.2007 

Neues Feuerwehrfahrzeug TSF-W für Ludendorf

Wie am 20.06.2006 auf Ludendorf Info berichtet, hat der Rat der Gemeinde Swisttal den Auftrag für ein neues Feuerwehrfahrzeug erteilt. Es handelt sich bei diesem Fahrzeug um ein TSF -W. Dieses Fahrzeug wird voraussichtlich am 16.01.2007 geliefert, dass dann auch unverzüglich in Benutzung genommen werden soll.

07.01.2007 Ludendorfer Jonge Herrensitzung

Auch die Herrensitzung war am Sonntagmorgen völlig Ausverkauft. Die Ludendorfer Jonge präsentierten wie bereits bei der Damensitzung am Freitag ein erstklassiges Programm. Die Sitzung begann mit den Bonnerstadtsoldaten, die mit 90 Personen aus Bonn angereist waren. Zum Programm gehörten Künstler wie Fred van Halen (Aki und Scheißerchen), King Size Dick, Wolfgang Reich, de Boore, die Rheinländer und Dä Blötschkopp Marc Metzger. Nicht zu vergessen ist natürlich auch das Nummerngirl Nina, die von Bürgermeister Eckhard Maack den Orden überreicht bekam.

05.01.2007 Ludendorfer Jonge Damensitzung

Die Ludendorfer Jonge konnten sich über eine Ausverkaufte Damensitzung freuen. Die  Moderatoren Dirk Lüssem und Britta Simons führten die Gäste durch ein anspruchvolles Programm. Bereits beim bei den ersten Auftritten waren die Damen kaum noch zu halten. Zum Programm gehörten Künstler wie Fred van Halen (Aki und Scheißerchen), Marita Köllner (Fussisch Julche), die Rednerschule und weitere Kräfte wie z.B. die Bonner Stadtsoldaten. Höhepunkt an diesem Abend waren jedoch die eigenen Darbietungen die die Ludendorfer Jonge als Ersatz für einen Nummernboy gebracht haben. Die Jonge präsentierten sich als "heiße Hasen" oder nahmen die Damen im "Spacetaxi" mit. Das jüngste Mitglied Sebastian Breuer präsentierte den Damen einen roten Stern auf seiner Brust, den er unter seinem Umhang  präsentierte.

04.01.2007  Besucherzahlen auf www.Ludendorf.info

Die Internetseite Ludendorf.Info wurde am 15.04.2006 neu gestaltet. Seit diesem Zeitraum haben sich bereits 1000 Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite informiert oder waren neugierig was dort zu finden ist. Ludendorf.Info bedankt sich bei allen, die  Informationen zum gelingen beigetragen haben.

Sollten auch Sie Informationen beisteuern können, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

03.01.2007 Internetauftritt der Ludendorfer Jonge

Passend zum neuen Jahr präsentieren sich die Ludendorfer Jonge auf Ihrer neuen Homepage, die unter der Adresse www.ludendorferjonge.de zu finden ist. Ludendorf.Info wünscht den Ludendorfer Jonge ein guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg mit Ihren Veranstaltungen.

 

Berichte aus 2006

13.12.2006

Offizielle Freigabe der Kreisstraße 67 zwischen Swisttal-Ludendorf und Swisttal-Ollheim nach Sanierungsarbeiten durch den Landrat Frithjof Kühn

De Einwohner von Swisttal-Ludendorf können sich freuen: die aufwändigen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn der Kreisstraße 67 zwischen den Ortsteilen Ludendorf und Ollheim sind abgeschlossen, die Kreisstraße ist jetzt wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

An der in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts ausgebauten Kreisstraße 67 hat der Zahn der Zeit genagt. Die letzte Sanierung der Fahrbahndecke erfolgte 1987. Im Februar 2006 fasste der Bau- und Vergabeausschuss des Rhein-Sieg-Kreises den Beschluss, die Deckschicht der 2,2 Kilometer langen Strecke wieder instand zu setzen.

Am 15. November 2006 wurde mit den Bauarbeiten begonnen: Zwischen Weidesheimer Straße und Ringstraße wurde die Deckschicht halbseitig erneuert, des Weiteren wurde im Bereich ab Friedhof Ludendorf bis Ortseingang Ollheim die Straßendecke in ganzer Breite saniert, insgesamt erhielten 15.400 m² eine neues Kleid.

Verbaut wurden dabei 1.600 Tonnen Asphaltmischgut. Der Rhein-Sieg-Kreis hat in diese Baumaßnahme 170.000 Euro Baukosten investiert.

 Der Landrat Frithjof Kühn hat die Kreisstraße 67 am Mittwoch, 13. Dezember 2006, um 13.00 Uhr offiziell für den Verkehr wieder freigeben. Dazu eingeladen waren der Bürgermeister der Gemeinde Swisttal, Eckhard Maack, die Ortsvorsteher von Ludendorf und Ollheim, die Baudezernentin des Rhein-Sieg-Kreises, Annerose Heinze, sowie die Mitglieder des Kreistages aus Swisttal und die Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses des Rhein-Sieg-Kreises.

05.12.2006

Weihnachtsbaumschmücken der Ludendorfer Mädels und Frauen der Feuerwehr

Die diesjährige Spendenaktion wurde zu Gunsten des Ambulanten Kinderhospizdienst Bonn / Rhein-Sieg durchgeführt, bei der 500 Euro  gespendet wurden.

Die Ludendorfer Mädels und Frauen der Ludendorfer Feuerwehr, möchten sich bei allen Spendern recht herzlich bedanken.

30.11.2006 Instandsetzung der Kreisstraße K 67 zwischen Ludendorf und Ollheim

Voraussichtlich am 13.12.2006 wird sich Herr Landrat Frithjof Kühn vor Ort über die Arbeiten die an der Landstraße K 67  durchgeführt werden, informieren.

29.11.2006 Kreisel in Swisttal-Ollheim erhält eine Runderneuerung Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Kreisstraßen K 9 und K 61

Die betonierte und gepflasterte Einfassung, das so genannte Hochbeet" am Kreisel in Swisttal-Ollheim wird grundlegend instand gesetzt. Die Bauarbeiten werden in zwei Bauabschnitten in der Zeit vom 4. Dezember 2006 bis voraussichtlich 26. Januar 2007 ausgeführt.

Der Zahn der Zeit hat an dem Hochbeet des Kreisels, der 1993 gebaut wurde, genagt: die in den 60 Zentimeter hohen Betontorso eingelassenen Pflastersteine sind zum großen Teil abgeplatzt und der Betontorso ist beschädigt. Auch der zunehmende Schwerlastverkehr, deren Fahrzeuge immer größer und länger werden, hat seine Spuren hinterlassen. Um diesen Fahrzeugen zukünftig mehr Raum im Rundverkehr zu geben, wird das Hochbeet um zwei Meter auf acht Meter im Durchmesser verkleinert. Außerdem erhält der neue Betontorso eine Bepflasterung mit widerstandsfähigeren Bausteinen. Der stattliche Baum in der Mitte des Beetes wird durch die Runderneuerung des Hochbeetes nicht gefährdet.

In diese Baumaßnahme, die im Rahmen der jährlichen Maßnahmen zur Instandsetzung der Kreisstraßen ausgeführt wird, investiert der Rhein-Sieg-Kreis 30.000 Euro.

Während der Bauarbeiten wird es auf den Kreisstraßen K 9 und K 61 für den Straßenverkehr zu Beeinträchtigungen kommen:

In Phase I der Bauarbeiten wird die K 9 (Breitestraße) ab Höhe des Hauses Nr. 4 sowie der Kreisverkehr selbst zur Hälfte gesperrt. Anlieger können die Breitestraße bis zum Sperrbereich befahren.

In Bauphase II wird die K 9 (Dünstekovener Weg) ab Höhe des Hauses Nr. 4 gesperrt sowie der Kreisverkehr selbst in der anderen Hälfte. Auch hier gilt für die Anlieger der Dünstekovener Straße freie Zufahrt bis zum Sperrbereich.

Während der beiden Bauphasen wird der Verkehr für die jeweils freie Kreisverkehrshälfte durch eine Ampel geregelt.

Der Durchgangsverkehr wird durch eine entsprechend ausgeschilderte Umleitung geführt. Für die im Baustellenbereich auf der Breitestraße befindliche Bushaltestelle der RVK (Linien 805 und 806) wird eine Ersatzhaltestelle außerhalb des Arbeitsbereiches in der Ludendorfer Straße eingerichtet.

09.11.2006 Instandsetzung der Kreisstraße K 67 zwischen Ludendorf und Ollheim

In der Zeit vom 13. November 2006 bis voraussichtlich 1. Dezember 2006 wird die K67zwischen Ludendorf und Ollheim saniert.

Die Bauarbeiten erstrecken sich auf Teilbereiche der Ollheimer Straße innerhalb der Ortslage Ludendorf, dort wird zwischen Weidesheimer Straße und Ringstraße die Deckschicht halbseitig erneuert.

Desweiteren wird auf der K 67 im Bereich ab Friedhof Ludendorf bis Ortseingang Ollheim die Straßendecke in ganzer Breite saniert.

Während der Arbeiten wird der Verkehr jeweils durch eine Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

22.10.2006 Instandsetzung der Kreisstraße K 67 zwischen Ludendorf und Ollheim

Mit den Vorbereitungen zur Instandsetzung der defekten Fahrbahn wurde begonnen.

19.10.2006 Instandsetzungen am Wasserrohrnetz in Swisttal - Ludendorf

In der Nacht vom 20/21.10.2006 werden Instandsetzungen am Wasserrohrnetz in Swisttal Ludendorf erforderlich. Voraussichtlich wird ab 22:30 Uhr die Wasserversorgung für ca. 4 Stunden abgestellt. Es wurden einige Absperrschieber ausgetauscht.

27.09.2006 Erneuerungen von Gasleitungen im Einmündungsbereich B56/K67 (Rathausstr. / Ollheimer Str. )

Während der Arbeiten wird der Einmündungsbereich in  der Zeit vom 28.09.2006 bis 06.10.2006 für PKW von der B56 in die Ollheimer Straße gesperrt. Eine Umleitung ist über die Ringstraße ausgeschildert.

25.09.2006 Malerarbeiten im Dorfhaus

Die notwendigen Malerarbeiten wurden heute fertig gestellt. Die Arbeiten sind am Wochenende durch fleißige Helfer durchgeführt worden. Ein Dankeschön für diese Arbeit schon heute an alle die geholfen haben.

08.09.2006 Seniorenfahrt zur Mosel am 23.09.2006

Die diesjährige Seniorenfahrt der Ludendorfer Ortsvereine findet am 23.09.2006 zur Mosel statt. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Vorsitzenden der jeweiligen Vereine oder beim Ortsvorsteher

26.08.2006 Malerarbeiten im Dorfhaus

Die dringend notwendigen Malerarbeiten im Dorfhaus Ludendorf werden voraussichtlich am 22/23.09.2006 in Angriff genommen. Die Malerarbeiten werden durch Herrn Clemens und Herrn Seyb durchgeführt. Die Materialkosten werden von der Gemeinde Swisttal getragen.

26.08.2006 Einlösung des Wetteinsatz vom Büchereifest jetzt am 17.09.2006

Der ursprünglich vorgesehene Termin wurde vom 10.09.2006 auf den 17.09.2006 verschoben.

26.08.2006 Verabschiedung des langjährigen Ortsvorstehers Stefan Arth findet am 03.09.2006 um 11:00 Uhr statt.

Die Ortsvereine Ludendorf laden alle Bürgerinnen und Bürger zur Verabschiedung des langjährigen Ortsvorstehers Stefan Arth ins Dorfhaus ein. Gleichzeitig soll der neue Ortsvorsteher Josef Breuer von den  Ortsvereinen vorgestellt werden. 

01.08.2006 Bauen im Gebiet Karteusergarten

Auf einer Fläche von 2,6 Hektar kann, nach dem der Bebauungsplan am 07..07.2006 rechtskräftig wurde, mit den Planungen begonnen werden. Es sollen 24 Grundstücke entstehen mit einer Mindestgröße von 450 m².  Dies ist eine wichtige Entscheidung für Ludendorf, damit sich Ludendorf in den nächsten Jahren weiterentwickeln kann.

13.07.2006 Instandsetzung der Kreisstraße K 67 zwischen Ludendorf und Ollheim

Die defekte Kreisstraße soll  voraussichtlich noch im Juli 2006 zur Instandsetzung ausgeschrieben werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich im August/September ausgeführt.

20.06.2006 Neubeschaffung eines Feuerwehrfahrzeug für Ludendorf TSF-W

Der Rat der Gemeinde Swisttal hat für den Auftrag für ein neues Feuerwehrfahrzeug für Ludendorf den Auftrag erteilt.

Stand: 31.12.10